Der Browser den Sie verwenden ist sehr alt.

Wir können daher nicht sicherstellen, dass jede Funktion (Gestaltung, Bilder und zusätzliche Funktionen) dieser Internetseite im vollen Umfang zur Verfügung steht. Bitte nutzen Sie eine aktuellere Browserversion.
Wir bitten um Ihr Verständnis.
Startseite

Willkommen bei der UKSH Kohorte

Die UKSH-Kohorte ist eine Sammlung von Biomaterialien und medizinischen Daten der Patienten des Universitätsklinikums Schleswig-Holstein (UKSH), Campus Kiel, die der Nutzung ihrer Materialien für die medizinische Forschung durch eine Einwilligungserklärung zugestimmt haben. Das neue Einwilligungsverfahren, der "Broad Consent", wurde 2017 am Kieler Campus des UKSH eingeführt und überzeugte bereits in einer umfangreichen Studie durch seine hohe Patientenakzeptanz (85 % positive Rücklaufquote; Richter et.al. 2017).

Die Materialien und Patientendaten der UKSH-Kohorte werden im Rahmen der Infrastruktur der „Healthcare-embedded Biobank“ am UKSH in Kiel gesammelt, die von der medizinischen Fakultät der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel gefördert wird. Bei der „Healthcare-embedded Biobank“ steht das versorgungsnahe Vorgehen im Klinikalltag im Vordergrund. Es wird daher eine geeignete Logistik genutzt, die neben der Auswahl, Herstellung und Prozessierung der Biomaterialien, die im Routinebetrieb gewonnen werden, auch die Extraktion forschungsrelevanter Daten aus Labor- und Krankenhausinformationssystemen unterstützt.

Mit diesem Konzept wollen wir in den nächsten 2 Jahren mindestens 50.000 DNA Proben von Patienten mit unterschiedlichen Diagnosen sammeln.

Mit diesen Materialien sollen umfassende genetische Studien durchgeführt werden, um neue Erkenntnisse über die Individualität von Krankheitsverläufen zu erlangen und den nächsten Schritt zur personalisierten Medizin am UKSH zu gehen.

Auf den folgenden Seiten finden Sie weitere Informationen rund um die Kohorte.